Tipps & Tricks: Registrierungsnummern

Tipps & Tricks

Tipps & Tricks: Registrierungsnummern

Jedes Tier hat seine eigene Registrierungsnummer. Bei Hunden geht es beispielsweise um eine Stammbaumnummer, Vogelzüchter haben einen eigenen Züchterkode und Kaninchenzüchter arbeiten mit Ohrmarken. Wie kann man den festen Kode schnell eingeben? Und wie kann eine doppelte Registrierungs-nummer doch hinzugefügt werden?

Tipp: Präfix
Bei der Eingabe mehrerer Registrierungsnummern kann die Funktion Präfix den Prozess beschleunigen. Das Präfix ist ein Kode, der standardmäßig in der Registrierungsnummer aufgenommen wird. Für Vogelzüchter kann dies der Züchterkode sein und für Kaninchenzüchter eine Standardohrmarke. Der erste Teil der Nummer bezieht sich oft auf den Züchter und hat daher eine feste Kombination. Hundezüchter können hier z.B. „NHSB“ ausfüllen.

1. Gehen Sie hierfür nach Datei, Systemeinstellungen
2. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemeines (die unterste Registerkarte) auf [Tierart]
3. Geben Sie bei Präfix [Registrierungsnummer] den festen Kode ein
4. Klicken Sie auf OK

Trick: Doppelte Registrierungsnummern vermeiden
Es kann manchmal vorkommen, dass ein Züchter dieselbe Registrierungs- oder Ringnummer für ein Tier benötigt. Zum Beispiel wenn ein Anwender mehrere Rassen registriert oder wenn Tiere aus dem Ausland importiert werden. Auch Kaninchenzüchter haben damit regelmäßig zu tun, weil die Ohrmarken alle zehn Jahr wiederum verwendet werden können. Weil die Registrierungs- oder Ringnummer eindeutig sein muss, kontrolliert ZooEasy diese Daten automatisch. Daher wird bei der Eingabe einer doppelten Nummer eine Fehlermeldung generiert.

Das Problem kann gelöst werden, wenn man der Nummer zusätzliche Daten hinzufügt. Zum Beispiel 2 Buchstaben als Abkürzung für die Art oder Rasse oder das Ursprungsland oder die Zahlen 14 für das Jahr 2014. Bei Vögeln kann auch ein Ringmaß hinzugefügt werden. So kann man doppelte Registrierungs- und Ringnummern eingeben, während das Tier den eindeutigen Kode behält.